Augenoperationen

Leistungen – Augenoperationen

Wir operieren in einem modern ausgestatteten Operationssaal der Weißeritztalklinik Dippoldiswalde, der sich nur wenige Meter entfernt von unserer Praxis befindet.


Angeschlossen ist eine großzügige Tagesklinik. Da hier eine intensivmedizinische Überwachung möglich ist, führen wir auch Eingriffe in Vollnarkose bei Erwachsenen und Kindern durch. Kinder können ab dem 4. vollendeten Lebensjahr bei uns operiert werden.

Unsere Patienten werden durch eine Fachärztin für Anästhesie mit betreut und überwacht.

Operation des grauen Stars

Der graue Star (Katarakt) ist eine Erkrankung des höheren Lebensalters, bei der sich die Augenlinse eintrübt. Es kommt zu einer Sehverschlechterung, Nebelschleiersehen, Änderung der Farbwahrnehmung, vermehrter Blendempfindlichkeit und/oder Doppeltsehen. Die Brillenstärke kann sich ändern, aber aufgrund der Trübung der Linse kann die Sehschärfe durch eine neue Brille nicht gebessert werden.

Die Therapie besteht in einer Operation des grauen Stars. Hier wird die trübe Linse entfernt und durch eine Kunststofflinse ersetzt. Wir führen diesen Eingriff ambulant in örtlicher Betäubung durch. Alle Kataraktoperationen werden in Kleinschnittchirurgie durchgeführt. Neben Standard-Faltlinsen bieten wir torische Linsen und Multifokallinsen zur Implantation an.

Operation des Augenlids

Wir operieren Lidfehlstellungen wie Entropium (Einwärtsdrehen des Unterlides) und Ektropium (Auswärtsdrehen des Unterlides) ambulant in örtlicher Betäubung. Für die Planung der Operation wird eine Voruntersuchung durchgeführt.

Ptose (hängendes Lid)

Es wird die angeborene von der erworbenen Ptose unterschieden. Sollte die Ptose im Verlauf des Lebens aufgetreten sein, muss gegebenenfalls eine Muskelerkrankung (Myasthenia gravis, CPEO chronisch progressive Myskeldystrophie) ausgeschlossen werden.

Für die OP-Planung und Kostenerstattung durch die Krankenkasse ist eine Fotografie des Auges und eine Gesichtsfelduntersuchung erforderlich. Nicht in allen Fällen werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen.

Lidtumoren

Lidtumoren können gutartig oder bösartig sein. Eine exakte Diagnose ist nur nach histologischer Untersuchung des Gewebes möglich. Häufig sind Schwellungen (Tumoren) auch bei entzündlichen Veränderungen wie dem Hagelkorn und Gerstenkorn. Wir führen die Entfernung von Lidtumoren ambulant in örtlicher Betäubung in unserem OP durch. Die Art des Eingriffes richtet sich nach der Lage und Größe des Tumors.

Die Entfernung von kleinen Warzen und von Fettablagerungen in der Lidhaut (Xanthelasmen) die lediglich kosmetisch stören, ist gegen ein angemessenes Honorar möglich.

Operation des Augenmuskels (Schiel-OP)

Frau Dr. Pollack hat in Ihrer Tätigkeit als Oberärztin an der Augenklinik des Universitätsklinikums Dresden mehr als 600 Augenmuskeloperationen durchgeführt. Wir führen bei Kindern Augenmuskeloperationen in Vollnarkose durch. Bei Erwachsenen ist auch eine örtliche Betäubung möglich.

Intravitreale Injektionen

In den letzten Jahren wurden eine Vielzahl von Medikamenten für die Behandlung von Makulaerkrankungen entwickelt und zugelassen. Zu diesen Erkrankungen gehören die feuchte altersbedingte Makuladegeneration, das Makulaödem bei venösen Gefäßverschlüssen, das diabetische Makula­ödem und das Makula­ödem bei nichtinfektiöser Aderhautentzündung (Uveitis). Aber auch bei Makulaödemen anderer Ursache kann eine intravitreale Injektion sinnvoll sein.

Die Medikamente werden in örtlicher Betäubung im OP-Saal in den Glaskörper eingespritzt. Der Eingriff dauert nur wenige Minuten.

YAG-Laser

In der Augenheilkunde gibt es eine Vielzahl von Lasern. Unsere Praxis verfügt über einen Neodym-YAG-Laser, der für die Behandlung des Nachstars und zur Behandlung des Engwinkelglaukoms eingesetzt wird.

Beim so genannten Nachstar kommt es Wochen oder Monate nach erfolgter Katarakt-OP zu einer Trübung der hinteren Linsenkapsel, das Sehen verschlechtert sich wieder. Durch die Laserbehandlung wird ein Loch in die trübe Kapsel gemacht und damit das Sehen wieder klar.

Selektive Laser Trabekuloplastik (SLT)

Die Selektive Laser Trabekuloplastik (SLT) ist eine Laserbehandlung, die den Augeninnendruck beim Glaukom (Grüner Star) reduziert. Sie ist geeignet für Patienten, die ein Offenwinkelglaukom, Pseudoexfoliationsglaukom oder Pigmentglaukom haben. Sie ist eine sanfte Alternative, wenn Glaukomtropfen den Augeninnendruck nicht ausreichend senken, oder wenn die Glaukomtropfen schlecht vertragen werden.

Durch Laserlichtimpulse, die sehr kurz und extrem niedrig sind, wird die Laserenergie nur selektiv auf die Pigmentzellen im Auge übertragen. Der Abfluss des Kammerwassers wird verbessert und der Augeninnendruck sinkt.

Foto: Jan Gutzeit